Rekordbesuch und Außenseitersieg beim 26. Dr.Nimmrichter Gedenkturnier

Nach zwei spannenden und hochklassigen Tagen war die Mannschaft von Flyeralarm Admira mit dem Finalsieg gegen die Red Bull Akademie ein überraschender aber mehr als würdiger Turniersieger.


Bei perfekten Rahmenbedingungen, tollem Wetter und zwei hervorragenden Plätzen bot sich den zahlreichen Zusehern von Spiel eins an Spannung um den Einzug in die Zwischenphase, denn nur die beiden Erstplatzierten der 4 Vorrundengruppen schafften den Weg in die Top 8, wo die Finalplätze in der Zwischenrunde ermittelt wurden.

Nach einer spannenden Vorrunden-Phase 1 qualifizierten sich 8 Teams für die obere Hälfte um den Turniersieg. Von den 8 Mannschaften waren 3 Teams aus Österreich und 5 internationale Vertreter dabei. Die Zwischenrunde stand von Anfang an im Zeichen des Kampfes um die vier begehrten Halbfinalplätzen. Nach einer intensiven Gruppenphase standen die 4 Halbfinalisten fest – KRC Genk, Admira Wacker, Red Bull Akademie und Hamburger SV. In den spannenden Halbfinalis bezwang Red Bull den HSV mit 3:1. Das Halbfinale 2 gewann Flyeralarm Admira mit 4:3 im Elfmeterschießen gegen den KRC Genk und sorgte für ein österreichisches Finale.

Die 26. Auflage des Dr. Nimmrichter Gedenkturniers wird allen teilnehmenden Teams, Zusehern und sportbegeisterten Menschen als einzigartiges Turnier in Erinnerung bleiben. Spiele auf technisch höchstem Niveau, begeisterte Zuseher, gastronomische Verpflegung auf höchster Ebene und eine freundschaftliche und herzliche Atmosphäre waren die Grundlage für eine gelungene Veranstaltung.

Alle Ergebnisse und Details findet ihr unter: https://www.tournify.de/live/ngt2022
Und alle Fotos auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/dr.nimmrichtergedenkturnier

Ein großes DANKESCHÖN geht auch an unser großartiges Organisationsteam!