SV Ratzersdorf schlägt FCL

Über weite Strecke der Partie konnte der FCL das Spiel beim Titel-Mitfavoriten offen halten, schlussendlich sicherten sich die St.Pöltner dank zweier Treffer nach Standardsituationen mit 3:1.

Bereits nach zwei Minuten hätte der FCL in Führung gehen müssen, eine hochkarätige Chance konnte nicht genutzt werden. Zuerst scheiterte Brandhofer, den Abpraller konnte Skrzyszowski vom Fünfer nicht im Netz versenken.

Danach kamen die Hausherren besser ins Spiel und verzeichneten nach rund 15 Minuten einen Stangentreffer. Knapp 10 Minuten später hatten die Ratzersdorfer ihr Visier besser eingestellt und gingen nach einem Schuss von Ex-Profi Mosböck mit 1:0 in Führung.

In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell und dem FCL gelang nach einer schönen Aktion in Führung. Debütant Steinwander eroberte in Minute 41 den Ball in der gegnerischen Hälfte, nach einem Doppelpass setzte er Reiterlehner im Strafraum stark in Szene. Der FCL-Stürmer lies seinen Gegenspieler stark aussteigen und schob trocken zum 1:1-Pausenstand ein.

Nach Seitenwechsel bestimmte der FCL das Geschehen, im letzten Drittel fehlte es an Präzision um die Hausherrn in Gefahr zu bringen. Ratzersdorf blieb aus Standards gefährlich und so musste der FCL in Minute 63 die kalte Dusche hinnehmen. Wimmer donnerte nach einer Kopfballvorlage die Kugel aus 7 Metern ins Tor.

Die Entscheidung fiel dann in Minute 80 nach einem billigen Eckball der Gastgeber, Lahmer ging wuchtig zum Ball und erzielte den Entstand von 3:1. Knapp vor Spielende hätte der FCL durch Özkan nochmal verkürzen können, SVR-Keeper Hintermeier war aber zu Stelle und entschärfte den Schuss.

Auch die U23 unterlag Ratzersdorf, beim 2:3 erzielten S.Racher und Funiak die FCL-Treffer.