FCL dreht Match gegen Aufsteiger Kirchberg

Nach der bitteren Last-Minute-Niederlage vorige Woche beim Tabellenführer Ratzersdorf, war am Freitag Aufsteiger Kirchberg mit Ex-FCL-Spieler Puchegger als Trainer zu Gast. Im Gegensatz zur vorigen Woche hatte dieses Mal die Heher-Elf das bessere Ende für sich und kletterte auf Tabellenplatz 6.

Die Hausherrn verschliefen die ersten 25 Minuten total, die defensive Ordnung war nicht gut und so mussten zwei brenzlige Situationen überstanden werden um nicht in Rückstand zu geraten. In Minute 15 lies sich aber ein Rückstand nicht mehr verhindern, Poliacek wurde gut in Szene gesetzt und der Torjäger schupfte das Leder zur Kirchberg-Führung in die Maschen.

Gegen Ende der 1.Hälfte bekam der FCL die Partie besser in den Griff und scheitere durch Luger nur knapp am Ausgleich, doch ein Kirchberg-Verteidiger konnte den Torabschluss des FCL-Torjägers noch ablenken.

Nach der Pause kam der FCL deutlich verbessert aus der Kabine, die taktischen Änderungen brachten mehr Gefahr über die Flügel für den FCL. Mehrmals konnten sich Jusufi und Auer über die Seiten durchsetzen und gefährliche Bälle in den Fünfer bringen, fanden jedoch vorerst keinen Abnehmer.

In der Schlussviertelstunde drängte die Blau-Weißen intensiv auf den Ausgleich und wurden in Minute 78 belohnt. Kapitän Luger zog über halbrechts stark in den Strafraum und bediente Jakob Auer optimal, der die Kugel trocken zum 1:1 über die Linie drücken konnte.

Bereits mit dem nächsten Angriff hätten die Hausherren in Führung gehen müssen, doch Stanzl vergab vom Fünfer eine Topchance zum 2:1. Doch unsere Mannschaft blieb am Drücker, Kirchberg konnte kräftemäßig nicht mehr dagegen halten.

Die Erlösung erfolgte dann in Minute 84 als Mike Luger einen Schnittball und die schlechte Kommunikation der Kirchberg-Abwehr ausnutzte und den FCL mit dem 2:1 auf die Siegerstraße brachte.

Das Spiel der U23 wir in den nächsten Wochen nachgetragen, den genauen Termin geben wir zeitgerecht hier bekannt.