Torloses Unentschieden gegen starke Schönfelder

Mit dem ATSV Schönfeld war die drittbeste Frühjahrsmannschaft am Karsamstag zu Gast in Leonhofen, Dank einer kompakten Defensive gelang es dem FCL einen wichtigen Punkt zu erkämpfen. Beide Mannschaften hatte guten Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden, da dem FCL der Lucky Punch in der 90.Minute verwehrt blieb, endete das Spiel mit einem gerechten Remis.

Für die Matchpatronanz, die Matchballspende und die neuen Aufwärmtrikots bedankt sich der FCL sehr herzlich beim Gasthaus „Steinhaus“.

Die Gäste aus Schönfeld gingen offensiv ins Spiel und versuchten den FCL mit Pressing unter Druck zu setzen. Die schnellen Kombination über die Flügel sorgten für Gefahr, doch die FCL-Abwehr hielt gut dagegen. Die beste Chance der Gäste in Hälfte 1 vereitelte FCL-Keeper Eder mit einer sehenswerten Parade.

In der 25. Minute gelang dem FCL über Kapitän Luger der erste starke Angriff, nach seinem Antritt durchs Zentrum landete das Leder auch im Netz, doch der Linienrichter entschied auf Abseits. Zwei Minuten später verhinderte Aluminium die FCL-Führung.

Nach Seitenwechsel neutralisierten sich beide Teams noch besser, auf beiden Seiten ergaben sich kaum Torchancen und bei den FCL-Kontern fehlte die letzte Präzision. In der kampfbetonten Partie musste nach rund einer Stunde erneut FCL-Keeper Eder die Kastanien aus dem Feuer holen und den Rückstand verhindern, den Abpraller konnte Jusufi auf der Linie klären.

In der Schlussphase brachte der eingewechselte Auer Tempo über die linke Seite ins Spiel, kurz vor der Strafraumgrenze konnte er nur durch ein Foul gestoppt werden. Schiedsrichter Stögerer zog sofort die rote Karte und gab einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Gefühlvoll zirkelte Mike Luger das Leder über die Mauer, doch der Ball sprang von der Innenstange zurück ins Feld und das Match endete mit einem gerechten Unentschieden.

Die U23 unterlag Schönfeld mit 0:4