Mike Luger erlöst FCL mit Last-Minute-Siegestreffer

Nach der guten Leistung vorige Woche in Pressbaum wollte die Schadinger-Elf beim ersten Heimspiel im Frühjahr auch den ersten Sieg feiern. Trotz einer ansprechenden Leistung mussten die FCL-Fans bis zur letzten Minute zittern, ehe die Blau-Wei߃Ÿen im Finish die Partie drehen und einen vielumjubelten Sieg feiern konnten.

alt

Der FCL bedankt sich an dieser Stelle nochmal sehr herzlich bei unserem langjähringen Sponsor, der Firma Elektro Riessner fuer die Matchballspende und die Matchpatronanz.

Die Hausherrn mussten durch die Sperre von Trattner in der Abwehr etwas umstellen, fanden aber gut ins Spiel und waren optisch überlegen. Die Gäste aus St.Veit zogen einen dichten Abwehrriegel auf und liesen keine FCL-Chancen zu. Das Rezept der St.Veiter mit langen Bällen auf Topscorer Wei߃ƒŸ hatte die FCL-Abwehr schnell durchschaut und gut im Griff.

Die erste Topchance fand Pulkert nach rund 30 Minuten und einer schönen Aktion vor, Schmid brachte eine Flanke optimal zu Vnoucek, dessen Kopfballvorlage kam optimal zum freistehenden Pulkert, doch der Tscheche wollte den Ball kontrollieren anstatt direkt einzuköpfen.

Die kalte Dusche für die Hausherrn kam in Minute 45, nach einem Missverständniss in der FCL-Defensive kam aus heiterem Himmel Hetemaj an den Ball und lies Keeper Schellenbacher aus kurzer Distanz keine Chance, Pausenstand 0:1.

Nach Seitenwechsel nahm Trainer Schadinger sehr positive Veränderungen in der Offensive vor und der FCL kam druckvoll aus der Kabine. Bereits in Minute 47 hätte Vnoucek den Ausgleich aus kurzer Distanz erzielen müssen, verzögerte aber zu lange und verfehlte das Tor. St.Veit kam nun gar nicht mehr aus deren Hälfte, wurden von den Hausherrn druckvoll eingeschnürt. Fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor lies das Match aber zu einer Zitterpartie werden.

In Minute 75 endlich der langersehnte Ausgleichstreffer für den FCL. Wieder einmal setzte sich der starke FCL-Captain Quintus auf der Seite durch und brachte ein optimale Flanke zur Mitte, endlich fackelte Torjäger Vnoucek nicht lange und donnerte die Kugel zum 1:1 ins Netz.

Jetzt ging nochmal ein Ruck durch unsere Mannschaft, der Wille die Partie zu drehen war spürbar. Scheiterten jedoch vorerst Luger, Vnoucek und Co noch, so fand Pulkert in der 88. Minute nach Traumpass von Kruty den Matchball vor, schob jedoch das Leder zum Entsetzen der Fans knapp am der rechten Stange vorbei. Aber die Mannschaft gab nicht auf, fightete um den Siegestreffer und belohnte sich in der Nachspielzeit.

Erneut servierte Quintus eine Ma߃ƒŸflanke von links, diesmal war Mike Luger der Abnehmer und nach perfekter Ballkontrolle schob er vom 5er den Ball abgeklärt zum vielumjubelten 2:1 ins Tor.

St.Veit wollte den FCL nochmal Schocken, doch der Freistoß von Jurkic ging knapp über die Latte und so feierte der FCL einen hochverdienten Heimsieg.

Nächster Gegner am Samstag, den 8.4. ist Kapelln auswärts (14.30 bzw. 16.30 Uhr)

Die U23 siegte mit 2:1 (Tore: 2x Hofstetter)

Der FCL gratuliert auch unserem langjährigen Spieler, Platzwart und Mitorganisator des Alpenvorlandfest, Thomas Funiak, nochmal sehr herzlich zu seinem 50. Geburtstag und bedankt sich an dieser Stelle sehr herzlich für den unermuedlichen Einsatz in knapp 40 Jahren beim FCL.

alt